Suche

Wie digitale Geschäftsmodelle den Steuerberatungsberuf verändern

Titelbild

SteuerberaterInnen sind verpflichtet, im Rahmen einer gewissenhaften Berufsausübung über die notwendigen personellen, fachlichen und organisatorischen Voraussetzungen zu verfügen.

Das Geschäftsmodell der Steuerberatung muss sich auf die Erwartungen der Steuerpflichtigen ausrichten. Die KlientInnen erwarten sich von uns nicht nur, dass wir für sie ihre Pflicht zur Datenerfassung, Datenverwaltung und Datenaufbereitung erfüllen, sondern dass wir sie mit wertvollen Tipps und Anregungen auch bei der Bewältigung des digitalen Wandels unterstützen.

Digitalisierung der Kanzleiprozesse umsetzen

Die "Old Economy" der Steuerberatung wird durch neue digitale Geschäftsmodelle ganz wesentlich verändert, indem diese neben traditionelle Geschäftsmodelle treten. Josef Schumpeter hat den Begriff der "schöpferischen Zerstörung geprägt, als einen Prozess, der unaufhörlich die Wirtschaftsstruktur von innen heraus revolutioniert, unaufhörlich die alte Struktur zerstört und unaufhörlich eine neue schafft".

Zukunftsfähigkeit der Steuerberatung

In einer Studie von Frey und Osborne wird die Zukunftsfähigkeit von Berufen thematisiert. "In deutschsprachigen Veröffentlichungen wird daraus teilweise abgeleitet, dass der Steuerberatungsberuf ein Opfer der Digitalisierung werden und dieses Berufsbild zeitnah verschwinden wird".

Dies wird jedoch nur dann der Fall sein, wenn Sie ihre Geschäftsmodelle nicht an den digitalen Wandel anpassen und nicht auf diesen hin neu ausrichten! Nur wenn SteuerberaterInnen die Zeichen der digitalen Zukunft erkennen und diese jetzt zu gestalten beginnen, werden sie den digitalen Wandel zu ihrem Vorteil nutzen können, um damit die Überlebensfähigkeit ihrer Kanzlei zu sichern!

Digitalisierungsfortschritt ist zu verbessern

Im Hinblick auf die Digitalisierung in Deutschland ist bemerkenswert, "dass diese im internationalen Vergleich nocht nicht weit fortgeschritten ist. Im EU-Digitalisierungsindex 2017 für den Bereich öffentliche Verwaltung nimmt Deutschland nur Platz 20 ein; Österreich nur Platz 21! Auf den ersten Plätzen befinden sich Estland und Finnland".

Dieser Vergleich zeigt, dass wir noch viel weiter weg sind von dem, was andere bereits erreicht haben. Aber es ist noch nicht zu spät, wenn wir dem digitalen Wandel nur endlich mehr Bedeutung schenken.

Geschäftsmodelle müssen sich ändern

Das Geschäftsmodell der SteuerberaterInnen war bisher sehr stark durch die Erstellung von Jahresabschlüssen, der Steuerdeklaration und der Anfertigung betriebswirtschaftlicher Auswertungen, mit der Zielsetzung der vergangenheitsorientierten Abbildung der Realität geprägt. Eine moderne Steuerberatung wird durch ein viel umfangreicheres Leistungsspektrum gekennzeichnet sein.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie mir das mitteilen, indem Sie den Beitrag kommentieren. (1) für geringes Interesse (5) für hohes Interesse  

Beitrag kommentieren

2 + 5 =
loading

1)  Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
2) Bitte geben Sie aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.