Suche

Wir arbeiten zu sehr in der Kanzlei, anstatt an der Kanzlei (und vor allem an uns selbst)

Titelbild

Obwohl wir voll ausgelastet sind, stagniert die Arbeitsproduktivität, was darauf zurückzuführen ist, dass wir die von uns eingeführten Prozesse und Routinen nicht hinterfragen. Nehmen Sie sich eine Auszeit, damit Sie wieder mehr agieren als reagieren können.

Effizienz

Wir haben die bisherigen technischen Entwicklungen dafür genutzt, schneller zu buchen, zu schreiben, zu rechnen und anderes mehr. Was wir dabei übersehen haben ist, dass wir gleichzeitig immer mehr Prozesse entwickelt haben, mit welchen wir die frei gewordene  Zeit aufgefüllt haben.

Effektivität

Dabei haben wir den Fehler gemacht, nicht an die Effektivität zu denken. Wir wollten die Dinge einfach richtig machen (Effizienz), und haben uns dabei nicht überlegt, ob es denn dauch die richtigen Dinge sind (Effektivität), die wir tun.

Die Anforderungen steigen

Dazu kommt noch, dass, abgesehen von den Auswirkungen der Corona-Pandemie, die Anforderungen an unseren Beruf permanent gestiegen sind und dies auch weiter tun werden. Es ist damit höchst an der Zeit innezuhalten und sich kritisch zu überlegen, was wir jetzt tun und was wir künftig eigentlich machen wollen.

 Begeben Sie sich an einen Ort, an dem es Ihnen so richtig gut geht und nehmen Sie sich die Zeit, darüber nachzudenken, was Sie sich wirklich wünschen. Gehen Sie davon aus, dass grundsätzlich alles möglich ist und lassen Sie sich von nichts einschränken.

Mit einem PREMIUM-Abonnement haben Sie Zugriff auf alle wtwiki-Inhalte. Siehe zum Beispiel:

Bild: Wolfgang Steinmaurer, "Auszeit nehmen", Acryl auf Leinwand,150 x 180

Beitrag kommentieren

3 + 3 =
loading

1)  Diese Felder müssen ausgefüllt werden. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
2) Bitte geben Sie aus Spamschutz-Gründen das Ergebnis des Rechenbeispieles in das Feld ein.